Russisches Top-Trio bleibt den Germanen treu

Russisches Top-Trio bleibt den Germanen treu

Genau zwei Wochen noch bis zum Start der neuen DRL-Saison. Bislang wollte sich keines der Teams in Sachen Kaderplanung in die Karten schauen lassen. Doch die Germanen geben nun bekannt: Ein russisches Spitzen-Trio wird auch in der kommenden Runde für Weingarten auf die Matte gehen.

Die Freistil-Asse Magomed Kadimagomedov (77 kg), Shamil Musaev (97 kg) und Magomedgadzhi Nurasulov (130 kg) haben ihre Verträge verlängert und sollen dafür sorgen, dass am Walzbach künftig wieder um den Titel gerungen wird. „Alle drei haben einen überzeugenden Eindruck bei uns hinterlassen und in der vergangenen Saison keinen einzigen ihrer Kämpfe verloren“, lobt der sportliche Leiter der Germanen, Sebastian Mayer, das Trio. So siegte Kadimagomedov unter anderem gegen den Ex-Vize-Europameister David Tlashadze und sogar eine Gewichtsklasse höher gegen Schifferstadts Youngster Patryk Dublinowski, Musaev bezwang international erfahrene Routiniers wie Daniel Ligeti oder den ehemaligen Weltmeister und Olympia-Dritten Georgi Ketoev.

„Die Qualität russischer Freistilringer ist gemeinhin bekannt. Dazu haben sich alle drei hier gut integriert. Sie bringen uns defintiv voran“, sagt Mayer, der Weingartens Team „insgesamt sehr gut und vor allem breiter als letzte Saison aufgestellt“ sieht.

Zur ersten echten Bewährungsprobe kommt es bereits beim Auftakt am 15. September. Dann sind die Germanen bei Titelverteidiger Ispringen zu Gast.

Die Kommentare sind geschloßen.