Wegweisende Entscheidung am Mattenrand – Uwe Steuler übernimmt das Amt des Kampfrichterobmanns der Deutschen Ringerliga (DRL)

Auch neben der Matte nimmt die Deutsche Ringerliga klare Formen an und zeigt, dass sie auf dem richtigen Weg ist. So wird das zentrale Amt des Kampfrichterobmanns ab 01.07.2017 von Uwe Steuler besetzt.

Uwe Steuler zählt seit Jahren zu den besten Kampfrichtern in Deutschland. Er war schon bei mehreren internationalen Meisterschaften als Kampfleiter im Einsatz, sowie als Kampfrichter in Finalkämpfen bei Deutschen Meisterschaften und der Ringer-Bundesliga. Steuler gehört zudem dem Kampfrichterausschuss des Deutschen Ringer-Bundes (DRB) an.

“Wir sind froh und stolz, mit Uwe Steuler einen internationalen Topmann für die DRL gewonnen zu haben. Dies zeigt die Glaubwürdigkeit und Seriosität unseres Konzepts sowie der beteiligten Vereine. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Entscheidung von Uwe Steuler Signalwirkung haben wird”, so DRL-Geschäftsführer Markus Scheu.

Die Deutsche Ringerliga (DRL) ist ein Zusammenschluss fünf eigenständiger GmbHs, die nah an den Spitzenvereinen des deutschen Ringens, wie unter anderem dem amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister Germania Weingarten, arbeiten, aber unabhängig von diesen sind. Ringen in Deutschland auf ein neues Niveau zu heben, diesem Ziel hat sich die DRL verschrieben.

Jetzt teilen!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter