Spitzenkampf in Schifferstadt, Klassiker in Weingarten – Blick zum Deutschen Ringerbund nach Bad Mergentheim

Mit den Duellen Schifferstadt gegen Ispringen und Weingarten gegen Nendingen geht die Deutsche Ringerliga am Samstag in die vierte Runde.

Dabei kommt es in Schifferstadt (Wilfried-Dietrich-Halle, 19.30) zum Kampf der beiden Erstplatzierten der DRL.Der VfK muss dabei gegen den Tabellenführer zeigen, wie er die erste Niederlage der Saison letzten Samstag in Nendingen verkraftet hat. Die Zuschauer können sich auf zehn hochkarätige Kämpfe freuen. Ein besonderer Abend wird es mit Sicherheit auch für den Ispringer Coach Alexander Leipold, der an seine frühere Wirkungsstätte zurückkehrt, und sicher alles dafür tun wird, beide Punkte aus der Pfalz mitzunehmen.

Den Klassiker der letzten Jahre im deutschen Ringsport bekommen die Zuschauer in Weingarten (Mineralix-Arena, 19.30 Uhr) zu sehen, wenn Germania Weingarten den ASV Nendingen zum richtungsweisenden Duell begrüßt. Beide Teams stehen aktuell mit 2:2 Punkten am Scheideweg in der Tabelle, so dass die Wiederauflage der letzten drei Bundesligafinals auch sportlich eine besondere Bedeutung hat.

Einen besonderen Blick richten alle Verantwortlichen der Deutschen Ringerliga gemeinsam am Samstag nach Bad Mergentheim. Dort wird der Vorstand des Deutschen Ringerbundes seinen Delegierten den von der DRL vorgelegten Entwurf für einen gemeinsamen Grundlagenvertrag vorstellen und über das weitere Verfahren beraten. Im Interesse gemeinsamer Gespräche hatten die Verantwortlichen der DRL mehrfach eine persönliche Anwesenheit vor Ort angeboten, diese wurde jedoch vom DRB ausdrücklich abgelehnt. „Wir finden es schade, dass uns keine Möglichkeit gegeben wird, den Delegierten unsere Vorstellung einer zukünftigen Spitzenliga vorzustellen. Wir hätten das Gespräch mit der Versammlung des DRB gerne direkt geführt, sind dazu aber natürlich auch weiterhin jederzeit bereit“, so DRL-Geschäftsführer Markus Scheu.

Die Kämpfe der Deutschen Ringerliga werden auch diesen Samstag wieder live bei http://www.sportdeutschland.tv zu sehen sein. Auch wird es wieder eine Begleitung des Abends auf der Facebook-Seite der Deutschen Ringerliga http://www.facebook.com/ringerliga geben. Einzelergebnisse der beiden Kämpfe finden Sie direkt im Anschluss an deren Ende unter http://db.ringerliga.de.

Jetzt teilen!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter