Die Lutherstädter kommen!

Die Lutherstädter kommen!

Wer sie unterschätzt, hat schon verloren. Nur mit einem glücklichen Schultersieg in allerletzter Sekunde (5:59!) konnte die SV Germania Weingarten in Bestbesetzung, im Kampf in Eisleben einen knappen 13:12 Sieg einfahren. Somit spiegeln die bisherigen 0:4 Punkte (der Kampf gegen Ispringen wird noch in 2 Nachholkämpfen entschieden) des KAV nicht die wahre Stärke der mit russischen und serbischen Top-Ringern gespickten Mannschaft. Die Sachsen-Anhaltiner werden alles daran setzen, die Punkte aus Nendingen zu entführen und ein knapper Kampf ist garantiert.
Im freien Stil, ist auf 59 k,g Eisleben wohl mit Mashezov und dem noch stärker einzuschätzenden Ilyasov, das non plus ultra der DRL und kaum zu besiegen.
Ibragim Ilyasov zählt auch auf 66 kg zu den stärksten Ringern. Sollte Ilysov abtrainieren, ist in dieser Kategorie mit dem polnischen Internationalen Krysztof Bienkowski zu rechnen.
Auf 75 kg tritt voraussichtlich der bisher ungeschlagene Kamal Malikov an, der wieder einen 4:0 Punktsieg anstreben wird.
Gazan Shamkalov konnte seinen Vorschusslorbeeren auf 86 kg bisher noch nicht gerecht werden und er wird versuchen, eine Niederlage in Grenzen zu halten.
Sein Landsmann Anzor Urishev, zweifacher Europameister und amtierender 3. bei den russischen Meisterschaften- strotzt nach seinem 12:4 Sieg gegen den Weingartner Nurov nur so vor Selbstvertrauen. Hier wird sich Nikolai Ceban mächtig strecken müssen.
Im griechisch-römischen Bereich wird es ein höchstinteressantes Duell zwischen dem Deutsch-Griechen Manrikos Theodoridis und unserem Benjiamin Raiser geben.
Auf 75 gr kommt mit Davor Stefanek aus Serbien der amtierende Olympiasieger in der Gewichtsklasse von Frank Stäbler und unserem Daniel Cataraga nach Nendingen. Er trifft auf unseren Daniel in Höchstform.
Nenad Zugaj bekommt es voraussichtlich mit dem kommenden Mann, dem aserbaidschanischen 3. Weltmeister und 7.Olympiasieger, Elvin Mursaliev, zu tun.
Der Serbe Dejan Franjkovic dürfte auf 98 kg gegen Ivan Polisciuc leicht favorisiert sein.
Nachdem Ashhar Laghari seine Lungenentzündung überstanden haben, freut er sich auf seinen ersten Kampf gegen Toni Bernhardt.
Es deutet, wie in den letzten 4 DRL-Kämpfen wieder einmal alles darauf hin, dass das Duell im letzten Kampf entschieden wird. Vermutlich gewinnt derjenige, mit den höheren Siegen.
Viel Spaß!

Die Kommentare sind geschloßen.