Deutsche Ringerliga startet Transparenzoffensive

Mit einer Transparenzoffensive geht die Deutsche Ringerliga (DRL) auf die Ringsport-Interessierten in Deutschland zu. Ziel soll es sein, in einem offenen Prozess die Fragen zur neuen Liga zu beantworten. „Immer wieder werden wir mit Gerüchten konfrontiert, über die wir nur den Kopf schütteln können“, so Markus Scheu, der Geschäftsführer der Deutschen Ringerliga (DRL).

Scheu weiter: „Wir laden deshalb alle Interessierten herzlich ein, uns unter fragen@ringerliga.de ihre Fragen zur Deutschen Ringerliga zukommen zu lassen. Diese werden dann öffentlich auf unserer Homepage beantwortet. Für uns ist es selbstverständlich, die Öffentlichkeit auf unserem Weg mitzunehmen. Wir sind der Überzeugung, dass man nur mit transparenter Kommunikation auch glaubwürdig sein kann.“

Auf der Webseite findet sich ab heute unter www.ringerliga.de/faq die erste Sammlung beantworteter Fragen. Die weiteren Veröffentlichungen werden ebenfalls unter dieser URL abzurufen sein.

„Wir hoffen damit, Unklarheiten und Gerüchte beseitigen zu können, denn von unserer Seite gibt es nichts zu verbergen“, schließt Markus Scheu ab.

Jetzt teilen!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter