Dritter Kampftag der Deutschen Ringerliga – Olympiasieger von Rio gibt sein Debüt in Eisleben, Bruderduell in Nendingen

Am dritten Kampftag der DRL geht es am morgigen Samstag für drei der vier Teams darum, nun den ersten Sieg einzufahren. So treffen in Eisleben mit dem KAV Eisleben und Germania Weingarten zwei Teams aufeinander, die noch ohne Punkt sind.

Das Team von Coach Marco Olschewski wird sicher alles dafür tun, dass die Punkte im Mansfelder Land bleiben. Als seien die bereits in Schifferstadt aufgebotenen drei Weltmeister noch nicht genug, dürfen sich die Zuschauer auf einen amtierenden Olympiasieger freuen! Davor Stefanek wird in der Klasse bis 75 Kilo Greco sein Debüt in der Deutschen Ringerliga geben.

Die offene Frage ist dabei, ob Frank Heinzelbecker für Weingarten in diesem Kampf den „Commander“ Adam Juretzko, gerade 46 Jahre alt geworden, oder den Teilnehmer von Rio, „Johnny“ Panait auf die Matte schicken wird.  Insgesamt wird es spannend zu sehen sein, ob es im Kader der Germanen Änderungen nach der Auftaktniederlage gegen Schifferstadt geben wird. Sicher ist jedoch, dass sich die Eislebener auf hochmotivierte Gäste einstellen dürfen.

Für die Zuschauer bedeutet dies spannende, aggressive Kämpfe, bei denen jeder Punkt am Ende entscheidend sein kann. Aufgrund einer anderen Veranstaltung startet dieses Duell in der Glück-Auf-Halle ausnahmsweise bereits um 18 Uhr.

Auch beim Kampf Nendingen gegen Schifferstadt (Mühlausporthalle Tuttlingen, 19.30 Uhr), dürfen sich die Zuschauer auf viele enge Kämpfe und phantastischen Ringsport freuen. Die Nendinger werden sicherlich alles daran setzen zu zeigen, dass der VfK Schifferstadt, der bisherige Überflieger der DRL, zu besiegen ist.

Dabei werden die Nendinger auf ihre seit vielen Jahren bekannte Achse um die Publikumslieblinge Nicolai Ceban, Daniel Cataraga und Piotr Ianulov zurückgreifen können. Besonders freuen können sich die Zuschauer auf das Bruderduell der Perpelitas. Andrej und Maxim trafen bereits letzte Saison aufeinander und schenkten sich bei herrlich offensivem Ringen nichts. Ein Abend für das Herz jedes Ringsportfans ist versprochen!

Alle Kämpfe werden wie immer live bei unserem Partner sportdeutschland.tv live im Stream zu sehen sein. Weiterhin ist wieder eine Live-Berichterstattung aus den Hallen geplant und die Einzelergebnisse können zeitnah nach dem Kampf unter db.ringerliga.de abgerufen werden.

Jetzt teilen!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter