Urteilsverkündung wurde auf den 28. Februar verschoben

Urteilsverkündung wurde auf den 28. Februar verschoben

Wie das Landgericht Nürnberg-Fürth ohne Angabe von Gründen mitteilt, wird die Verkündung des für den 14. Februar vorgesehenen Urteils nun auf den 28. Februar verschoben. Das geschriebene Urteil muss von allen drei beteiligten Richtern unterschrieben werden, weshalb schon bei der Verhandlung am 13. Dezember darauf hingewiesen wurde, dass es bis Februar mit der Verkündung dauern wird.

Auf das endgültige Urteil muss nun leider noch etwas länger gewartet werden. Dies ändert jedoch nichts an dem Richterspruch („das Ergebnis, das vom Richter verkündet wird“), der am 13. Dezember verkündet wurde und der im Urteil schriftlich seine Niederlegung finden wird.

Die Kommentare sind geschloßen.