Liebe Ringsportfreunde, liebe Ringsportvereine,

ein ereignisreiches Jahr 2016 ist fast vollendet, ein herausforderndes Jahr 2017 steht vor uns.
Die bevorstehende Weihnachtszeit ist eigentlich als eine Zeit des Innehaltens, als ein Moment der Besinnlichkeit gedacht; den Familien und Freunden gewidmet. Leider überschatten die tragischen Ereignisse von Berlin alles. Wir möchten deshalb allen Betroffenen unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme ausdrücken.
Wir wissen dabei, dass nicht die Zufälligkeit des eigenen Geburtsorts für Wert und Würde eines Menschen steht, sondern der Mensch selbst. Wir wissen um die große integrative Kraft unseres Sports, der Wochenende für Wochenende Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Hautfarbe, unterschiedlicher Religion, unterschiedlicher Nationalität auf unsere Matten führt. Sie alle begegnen sich als Menschen, sie kämpfen nach gemeinsamen, fairen und gleichen Regeln miteinander – und am Ende steht das Shake-hands!

Weihnachtszeit und Jahreswechsel sind darüber hinaus eine Zeit, auf das Erreichte zurück- und auf die Zukunft vorauszublicken. Wir stehen im Ringen vor wichtigen Weichenstellungen, die allseits Kompromissbereitschaft, aber auch konsequente Umsetzung der Werte des wohlwollenden, demokratischen Miteinander im gegenseitigen Respekt und in der Kenntnis erfordern, dass die Vereine, die Trainer, die Jugendlichen, die Ringer und Athleten das wahre Herz unseres Sports sind. Diese Besinnung auf das Wesentliche soll uns auch in 2017 leiten.

Wir wünschen Ihnen deshalb frohe Festtage, besinnliche Stunden und ein gesundes, glückliches und friedliches Jahr 2017!

Ihre DRL

Jetzt teilen!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter