Erfolgreiche Heimteams: Halbfinal-Paarungen stehen fest

Erfolgreiche Heimteams: Halbfinal-Paarungen stehen fest

Titelbild: Peter Thun // (vg) Die Hauptrunde der Deutschen Ringerliga ist am Samstag mit einem Doppel-Kampfabend zu Ende gegangen.

Der KAV Eisleben konnte die Begegnung zuhause gegen den ASV Nendingen mit 17:15 für sich entscheiden. Die Entscheidung fiel erst im letzten Kampf des Abends.

Der SV Germania Weingarten siegte hingegen zuhause deutlich. Der KSV Ispringen konnte aufgrund von nationalen Meisterschaften in Russland und Georgien nicht sein bestes Team auf die Matte stellen. Dafür entschuldigte sich DRL- und gleichzeitig KSV-Präsident Werner Koch bereits vor dem ersten Kampf des Abends. Die Zuschauer in der vollbesetzten Mineralix-Arena bekamen vielleicht nicht in jedem Kampf das erhoffte Weltklasse-Niveau zu sehen – am Ende war es aber doch ein unterhaltsamer Kampfabend mit vielen schönen Aktionen und Kampfgeist. 27:4 hieß das Endergebnis. Der SV Germania ist somit wieder auf Rang 1 der Tabelle vorgerückt und hat das intern ausgeschriebene Etappenziel somit erreicht.

Der Kampf um den Titel geht dann im Januar weiter:
6. Januar 2020 Hinkampf: ASV Nendingen vs. SV Germania Weingarten
11. Januar 2020 Rückkampf: SV Germania Weingarten vs. ASV Nendingen

Der KAV Eisleben trifft auf den KSV Ispringen im Halbfinale.

Hier sind die Daten noch nicht terminiert. Sobald alle Termine inklusive Uhrzeiten stehen, findet Ihr sie hier online www.ringerliga.de
Die Stimmen zum Kampf gibt es auf unseren Social-Media-Kanälen (Facebook, Instagram) @deutscheringerliga.

Hier gibt’s die Einzelergebnisse im Überblick:
http://db.ringerliga.de/liga.asp?WCI=Std&FID=4&SLID=760
(Einfach auf die rot hinterlegten Heimteams klicken)

Die Deutsche Ringerliga wünscht allen Teams, Fans, Sponsoren, Unterstützern und allen Ringsportfans besinnliche Weihnachten und einen gesunden Start ins neue Jahr.

Titelbild: Archiv, Peter Thun

Die Kommentare sind geschloßen.