Browsed by
Kategorie: Ispringen

KSV Ispringen: Ärger mit Technik kostet Punkte

KSV Ispringen: Ärger mit Technik kostet Punkte

Das waren die hochgradigsten Kämpfe, die ich je in der Deutschen Ringerliga gesehen habe“, schwärmte DRL-Präsident Werner Koch nach dem Heimduell des KSV Ispringen gegen den KAV Eisleben. Dennoch waren Koch – als Gesellschafter der KSV Ispringen Ringen GmbH – und Trainer Alexander Leipold bitter enttäuscht. (Quelle: https://www.pz-news.de/sport_artikel,-KSV-Ispringen-Aerger-mit-Technik-kostet-Punkte-_arid,1261867.html)

Eisleben siegt beim Titelverteidiger in Ispringen

Eisleben siegt beim Titelverteidiger in Ispringen

Riesenjubel bei den Ringern aus Eisleben, Schock hingegen beim Titelverteidiger Ispringen, die Gäste aus der Lutherstadt entführen mit einem 11:10-Sieg die Punkte aus der Festsporthalle und ziehen mit Ispringen in der Tabelle gleich. Doch eigentlich erwischte Ispringen den besseren Start, Roman Amoyan (60 kg/GR) erzielte nach 3:51 Minuten gegen Ibragim Ilyasov einen Abbruchsieg durch technische Überlegenheit (16:1) und auch Nicholas Gwiezdowski (130 kg/FR) holte durch einen 4:2-Punktsieg über Anzor Khriziev einen weiteren Mannschaftspunkt auf das Konto des Teams um Trainer…

Weiterlesen Weiterlesen

Vorschau – Ringen am Wochenende; Ispringen vs. Eisleben und Schifferstadt vs. Weingarten

Vorschau – Ringen am Wochenende; Ispringen vs. Eisleben und Schifferstadt vs. Weingarten

Die Jagd nach Punkten geht in der Deutschen Ringerliga auch am kommenden Samstag weiter. Nachdem Weingarten zum Start in die Rückrunde seine Tabellenführung mit einem 13:8-Sieg über Titelverteidiger Ispringen behauptete und Nendingen durch ein 14:9 in Eisleben wichtigen Boden gut machte, greift nun auch Schifferstadt in die Rückrundenkämpfe ein. Die Pfälzer empfangen den Tabellenführer aus Weingarten in der Wilfried-Dietrich-Halle und könnten mit einem Sieg in der DRL-Tabelle bis auf einen Zähler an die Nordbadener heran rücken. Foto by Jörg Richter | …

Weiterlesen Weiterlesen

Sportpolitik überschattet Niederlage der KSV-Ringer

Sportpolitik überschattet Niederlage der KSV-Ringer

Der fünfte Mannschaftswettkampf des amtierenden Meisters KSV Ispringen in der vor zwei Jahren gegründeten Deutschen Ringerliga DRL hatte es in sich. Im Duell gegen den dreifachen deutschen Meister Germania Weingarten verlor der KSV am Ende zwar deutlich mit 8:13, doch das klare Ergebnis täuscht ein wenig über den tatsächlichen Kampfverlauf hinweg. (Quelle: http://www.pz-news.de/sport_artikel,-Sportpolitik-ueberschattet-Niederlage-der-KSVRinger-_arid,1260535.html?fbclid=IwAR3DfuhmjQ–17xnsi_WXBA87vMNiwyFoEvNMsP9qQTFkOyXclVOk12odvI)

Ispringen verliert zum Rückrundenstart das Lokalderby in Weingarten mit 8:13

Ispringen verliert zum Rückrundenstart das Lokalderby in Weingarten mit 8:13

Das Ispringer DRL Team musste mit einer großen Hypothek zum Lokalderby nach Weingarten reisen. Durch diverse Verletzungen von Athleten musste die Mannschaft zum Rückrunden Auftakt neu aufgestellt werden. Man war sogar gezwungen die Gewichtsklasse 67 kg (GR) unbesetzt zu lassen, und in der Gewichtsklasse 87 kg (F) einen Athleten mit einem Gewichtshandicap von ca. 8 kg aufzustellen. (Quelle: https://www.facebook.com/850756724942573/posts/2116386671712899)