Halbzeit in der DRL – Zuschauer sehen Ringen der Spitzenklasse

Halbzeit in der DRL – Spannende Duelle waren bisher auf der Tagesordnung, aber auch der anstehende 7. Kampftag garantiert diese in der Deutschen Ringerliga. Das Top-Duell findet dabei am Samstag in Tuttlingen statt. Der Tabellenzweite ASV Nendingen trifft dort auf den Tabellennachbarn KSV Ispringen. Vor einer großen Hürde steht der KAV Eisleben im zweiten Kampf des Abends gegen den aktuellen Tabellenführer VfK Schifferstadt in der heimischen Glück-Auf-Halle.

Revanche nehmen für die hohe Auswärtsniederlage in Ispringen zu Saisonbeginn will der ASV Nendingen vor heimischem Publikum. Bei der damaligen 15:4-Niederlage musste Nendingen allerdings auf ihren langjährigen Siegringer Nicolai Ceban verzichten und konnten den krankheitsbedingten kurzfristigen Ausfall des Iraners Asghar Laghari nicht kompensieren. Auf beide Athleten kann der ASV inzwischen zurückgreifen. Verzichten müssen die Donaustädter dagegen auf Samet Dülger, der sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen hat und voraussichtlich die ganze Saison ausfällt. An dieser Stelle gute Besserung an Samet! Den Vorkampfsieg wiederholen will allerdings der KSV Ispringen. Nach der unerwarteten Heimniederlage gegen Germania Weingarten, zeigte die Truppe von Coach Alexander Leipold eine Trotzreaktion und feierte einen Kantersieg zu Hause gegen den KAV Eisleben. Neben dem wieder aufgebotenen Yuri Belonovski stand auch der russiche Spitzenringer Israil Kasumov zum ersten Mal in der DRL auf der Matte. Beide könnten auch in Tuttlingen zum KSV-Team gehören.

Mit dem zweiten Erfolg gegen Germania Weingarten im Rücken reist der VfK Schifferstadt als Favorit nach Sachsen-Anhalt zum Kampf in Eisleben. Der KAV Eisleben hadert aktuell noch mit unrechtmäßig nicht erteilten Freigaben, besonders für ihre ungarischen Spitzenringer. Im Vorkampf konnte der VfK Schifferstadt den Kampf mit 18:9 für sich entscheiden. Sollte der KAV personell aus dem Vollen schöpfen können, ist eine Überraschung für Eisleben im Bereich des Möglichen.

Die Kämpfe der Deutschen Ringerliga werden auch diesen Samstag wieder live bei http://www.sportdeutschland.tv zu sehen sein:

Einzelergebnisse der beiden Kämpfe finden Sie direkt im Anschluss an deren Ende unter http://db.ringerliga.de.

Jetzt teilen!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter